KRS 0000203313

Gemeinnützige Anstalt

kontakt@hospicjumtischnera.org +48 12 269 86 20

98 1240 1444 1111 0010 1566 6214 Swift: PKOPPLPW

Unsere Ursprünge

Unsere Ursprünge reichen bis zum Jahre 2004 zurück, als der Gründer unseres Hospiz und der dabei tätigen Stiftung – Adam M. Cieśla den Entschluss fasste das Joseph Tischner Krakauer Hospiz für Kinder ins Leben zu rufen. Die Initiative wurde dank zahlreicher Inspirationen berufen, welche unser Gründer aus der ihn umgebenden Welt schöpfte. Als leidenschaftlicher Philosophieliebhaber, darin der Ansichten Pfarrer Professor Tischners, Karol Wojtyłas oder Martin Heideggers, las er sich in ihre Werke über Liebe, Güte, Leiden des Mitmenschen, Armut, Tragik und Heldenmut ein. Dabei wuchs in ihm die Überzeugung, dass dies die höchste Zeit ist um Sachen in die eigene Hand zu nehmen und einen Ort ins Leben zu bringen, welcher im einfachsten Sinne des Wortes Hilfe für am meisten bedürftige Kinder in ihrer natürlichen Lebensumgebung offenbaren wird. Demnach tauchte die Idee eines Haushospiz für Kinder auf, also einer Stelle, wo ein unheilbar krankes Kind mit ärztlicher, krankenpflegerischer, psychologischer, pädagogischer und Rehabilitationstätigkeit, einstimmig mit den Gesetzen der palliativen Fürsorge, versorgt wird. Das Familienhaus des Schützlings sollte ein Platz zum erteilen dieser Hilfe werden, inmitten der Familie, in Stille des trauten Heimes und allgegenwärtigen Liebe. Die nächsten Schritte zur Bildung unseres Hospiz waren Formalitäten – Eintragung ins Gerichtsregister, Registrierung des NZOZ, Sammlung eines professionellen Teams. Den Büroraum, in welchem sich derzeitig der Hospizsitz befindet, haben wir von der Metropolitkurie in Krakau erhalten. Was interessant ist, im demselben Gebäude bei der Różanastrasse 11 betete Karol Wojtyła während des Zweiten Weltkriegs in einem Rosenkranzkreis, geführt von Mietshausbesitzer Jan Tyranowski. Viele gutwillige Leute halfen das Hospiz ins Leben zu bringen. Seinen Willen und Unterstützungsabsicht gab ein zahlreicher Kreis hervorragender Persönlichkeiten, welche gegenwärtig Mitglieder des Patronatsrats, Stiftungsrats und Stiftungsvorstands sind. Somit derzeitig stehen uns mit ihrem Wissen, Können und Erfahrung bei:

Patronatsrat
ksiądz kardynał Stanisław Dziwisz
prof. dr hab. n. med. Stanisław Korzeniowski
dr hab. n. med. Maciej Kowalczyk, Dyrektor Uniwersyteckiego Szpitala Dziecięcego w Krakowie-Prokocimiu
ks. bp prof. Tadeusz Pieronek
prof. dr hab. Marian Tischner

Stiftungsrat
prof. Jerzy Stuhr, przewodniczący
prof. dr hab. Tadeusz Gadacz, wiceprzewodniczący
dr Adam Hernas

Stiftungsvorstand
Adam M. Cieśla, Prezes Zarządu, fundator
dr hab. n. med. Jolanta Goździk, Członek Zarządu ds. podmiotu leczniczego
dr n. med. Aleksandra Krasowska-Kwiecień, Członek Zarządu ds. dokumentacji medycznej i szkoleń
Dorota Zygadło, Członek Zarządu ds. pielęgniarstwa i sprzętu medycznego

Das Joseph Tischner Krakauer Hospiz für Kinder ist seit dem 7 November 2004 tätig. Während der dauernden 9 Jahre Tätigkeit haben wir ein paar hundert Familien geholfen, indem wir sie im Erleben des Drama einer unheilbaren Krankheit unterstützten, aber auch im Kampf mit Problemen des Alltags helfend. Wir danken all unseren Schenkern, allen Personen die uns unterstützen, aber vor allem – Familien unserer Schützlinge, die uns jeden Tag daran erinnern, welche Ideen uns schwebten als wir diesen Platz ins Leben brachten…

Sie unsere Webseite